Zahnimplantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln. Sie haben die Form einer Schraube und werden mit einer kleinen Operation eingepflanzt. Osseointegration wird stattfinden also der Knochen verbindet sich nach einigen Wochen fest mit dem Implantat und sorgt so für stabilen Zahnersatz. So werden Zahnlücken durch Implantate gefüllt. Eben so gewährleisten Implantate bei Zahnprothesen festen Halt oder ermöglichen sogar feste Zähne bei Zahnlosigkeit.

Als aller ERSTES : Persönliche und kompetente Beratung

Bevor mit der Behandlung von Zahnimplantaten begonnen wird, muss natürlich eine Erstuntersuchung durchgeführt werden. In einem ausführlichen einstündigem Beratungsgespräch werden mit unserem äußerst kompetenten Chefarzt alle notwendigen Behandlungsschritte besprochen. Damit das Einsetzen der Zahnimplantate durchgeführt werden kann, muss eine bestimmte Knochenstruktur vorhanden sein. Um eine besonders schonende und schmerzfreie Behandlung garantieren zu können, kann diese Behandlung auf Wunsch auch unter Vollnarkose durchgeführt werden.

WIE IST DER ABLAUF EINER IMPLANTATBEHANDLUNG?

PLANUNG DES ZAHNERSATZES

Nach der Vorbereitung, nachdem es sich herausgestellt hat, dass eine Implantatbehandlung möglich ist, dann kann man die Implantation planen. Die Planung wird entsprechend einer 3D CBCT – Aufnahme gemacht. Auf dieser CT-Aufnahme kann man alles sehen, wie viel Knochensubstanz vorhanden ist und wo die Nerven liegen etc. Während dieser Planung können der genaue Behandlungsplan, der zeitliche Ablauf und die genauen Kosten festgelegt werden.

ABLAUF

Die Zahnimplantate werden unter sterilen Bedingungen, meistens in lokaler Anästhesie gesetzt. Es dauert ca. 20 Minuten um ein Implantat einzusetzen. Bei Angstpatienten kann auch eine Behandlung unter Vollnarkose stattfinden.

NACH DER IMPLANTATINSERTION

Unmittelbar nach der Behandlung wird eine Panoramaröntgenaufnahme gemacht, um die Position der Implantate zu überprüfen, und sich zu vergewissern, dass die Implantatschrauben vollumfänglich von Knochen umgeben sind. Es werden selbstauflösende Fäden verwendet.

HEILUNGZEIT

Die Heilphase dauert in der Regel drei Monate, wenn auch Knochenaufbau oder Sinus-Lift gemacht wurden, kann die Heilungszeit auch sechs Monate dauern. Diese Zeit ist dafür notwendig, damit die Knochenzellen unmittelbar in die Mikroporen auf der Implantatoberfläche hineinwachsen. Dieser Knochenzussammenwachs (Osseointegration) sorgt für die stabile Befestigung der Zahnimplantate, wonach diese dem späteren, permanenten Kaudruck ohne Beschädigung standhalten können.

FERTIGSTELLUNG

Zunächst werden die verheilten Implantate unter dem Gaumen freigesetzt. Das bedeutet keine Operation mehr, sondern nur die Befreiung der sg. Verschlussschraube (Heilkappe) Danach erfolgt die Abdrucknahme, worauf basierend der im Vorfeld geplante Zahnersatz im zahntechnischen Labor in kurzer Zeit erstellt werden kann.

NACHSORGE

Die Reinhaltung des Mundes und die regelmäßige zahnärztliche Kontrolle ist äußerst wichtig nach der Implantation. Dabei sollte mindestens einmal jährlich eine Kontrolluntersuchung durchgeführt werden, wobei der Zahnarzt den Zustand des Zahnersatzes, so wie die Anhaftung von Knochen und Stang um die Implantate herum überprüft und Korrekturen vornimmt, wenn diese notwendig sind. (z.B. Zahnsteinentfernung)

Wir verwenden ausschließlich die besten Implantatsysteme und bieten deshalb auch eine lebenslange Garantie auf die Implantatschraube.

Zeitaufwand der Implantation mit Kronen und Brücken.

Für eine erfolgreiche Behandlung sind insgesamt zwei Aufenthalte in unserer Praxis notwendig. Für die erste Behandlungsphase sollten Patienten etwa zwei bis drei Tage einplanen. Nach einer Heilungszeit von 3-6 Monaten, wird ein zweiter Aufenthalt von ca. 5-7 Tagen notwendig sein.

 

Erfahrungsberichte

 

Thomas Brändle aus der Schweiz

“Zahnarztangst und die immensen angekündigten Kosten machten es für mich sehr schwierig, als mir meine Zahnärztin in der Schweiz mitteilte, dass ich zwei Implantate und vier Kronen benötigen würde. Weil mein Budget als alleinerziehender Vater zweier Jugendlicher recht beschränkt ist, hat sie mir als Option den Kontakt zu Frau Katalin Mod vermittelt und ich bin sehr dankbar dafür.

Frau Mod hat sich sorgfältig darum gekümmert, dass für mich der Aufenthalt in Budapest von Anfang bis Ende reibungslos ablief und ich alles hatte, was ich brauchte. Die Behandlung in der Zahnklinik, die sie mir vermittelte, war weit über meinen Erwartungen. Die Klinik ist nicht nur fachlich spitze sondern auch äußerst ansprechend und sowohl der Kieferchirurg als auch das übrige Personal top kompetent und wunderbar empathisch und zuvorkommend.

Ich bin sehr froh um den Kontakt zu Frau Mod und empfehle sie in meinem Umfeld gerne weiter.

Ihre freundliche und offene Art in Kombination mit ihrer umfassenden Fachkompetenz machten sie zu einer enorm wertvollen Stütze für mich.

Danke vielmals

Thomas Brändle, Uster, 15. September 2017″

 

 

Stellen Sie JETZT bitte Ihre Frage an uns !

Kontaktieren Sie uns!

Ihre persönliche Kundenbetreuerin: Katalin Mód